Standpunkt 83: Wo entwickeln wir uns hin?


Die Chronologie einer Hetzjagd auf Alexandra Föderl-Schmid


Die Journalistin Alexandra Föderl-Schmid wurde nach ihrem Verschwinden lebend gefunden. Ein Bericht über die große Erleichterung – und darüber, was vor ihrer Vermisstmeldung geschah.

Jan Michael Marchart, Katharina Mittelstaedt, Jonas Vogt
9. Februar 2024, 18:40

https://www.derstandard.at/story/3000000206863/die-chronologie-einer-hetzjagd-auf-alexandra-foederl-schmid

 

Dazu ein sehr treffender Kommentar von: „wien_“

Wer in den letzten Monaten auf Twitter war weiß, dass hier etwas aus dem Ruder läuft.
Immer mehr verrückte Postings zu Ausländern, Vergewaltigungen, Anschuldigungen gegen „linke“ Richter, Journalisten, etc. und natürlich alles pro Putin und gegen die böse EU.
Das ist eine kleine Gruppe, die im Internet mit Bots und gekauften Meinungen Stimmung machen will. Eine furchtbare Welt voller Hass, Niedertracht und Neid.
Wenn diese Gruppe Menschen an die Macht kommt gibt es keine Meinungsfreiheit, keine Kritik, keine Vielfalt. Nur noch Hass, gegenseitiges Ausspielen und Neid.

Wehret den Anfängen!

Alles Gute Frau Föderl-Schmid, ich lese Ihre Artikel sehr gerne, ihre messerscharfen Analysen bei runden Tischen sprechen mir oft aus der Seele!

Posted by Allé Wilfried Saturday, February 10, 2024 10:44:00 AM Categories: Standpunkt
Rate this Content 1 Votes
Comments are closed on this post.
  • RSS

Archives