Grätzl Werbung

Apotheke

ISA's Brötchentreff

ISA's Eissalon
  

KFZ-Weber

Schuh- und Schlüsseldienst

Gärtnerei Steinhart

Mathe-/Physik-Nachhilfe

 

Ihr Geschäft
Ihr Kaufhaus
IT Musterfirma

Vorlesen

 

Ein Service von
Voice Business

 

Kommenden Freitag, 2.12.2016 wird (voraussichtlich den ganzen Tag) der Webserver wegen eines Systemumbaus offline sein.
Nachträglich danken wir für das Verständnis.

Vielleicht ist Weihnachten ganz einfach

eine Kerze in der Dunkelheit
ein grüner Zweig
ein gutes Wort
eine Umarmung
ein Brief
ein Anruf
ein Blick

es ist

der Moment der Begegnung
der Moment des Berührtseins

(von Hedi K.)

Diese Momente des Berührtseins sowie viel Gutes und Schönes wünsche ich Dir und Deinen Lieben
für das Weihnachtsfest und das Neue Jahr 2018, verbunden mit lieben Grüßen - Wilfried.

Weihnachten
Zeit der Vergebung, Zeit der Amnestien

wollen wir das auch den Blauen Flecken zuteil kommen und sie sukzessive verschwinden lassen
      #1 und #2
     #3 und #4
   #5 und #6
#7 und #8

 

Blauer Fleck #8: Sind dem Bezirksvorsteher Stadler parteitaktischen Überlegungen wichtiger als eine störungsfreie Straßenbahn für die Kaiserebersdorfer zur U3? mehr »
Blauer Fleck #7: Blauer Bezirksvorsteher zeigt ganz eigenes Demokratieverständnis mit fragwürdiger Auswahl von Adressdaten für Parkpickerlbefragung
Er wird dabei ertappt und versucht anfänglich die MA62 dafür verantwortlich zu machen.
Geht aber in die Hose. mehr »

 

Blauer Fleck #6: Aufwachen Herr Bezirksvorsteher!
Ein drohendes Verkehrschaos lässt sich nicht einfach wegträumen. mehr »
Blauer Fleck #5: Palmen für Simmering gepflanzt? Mitnichten! Gepflanzt wird da eher die Simmeringer Bevölkerung. mehr » Blauer Fleck #4: Realität holt blauen Bezirksvorsteher Stadler erbarmungslos ein. Und sich mit fremden Lorbeeren zu schmücken wird auf Dauer auch nicht reichen. mehr »
Blauer Fleck #3: FPÖ Simmering hat eine populistische Unterschriftenaktion gestartet, um den 71er bis Kaiserebersdorf zu verlängern. Diese Aktion hätte es nicht gebraucht. mehr »
#3 und #4 Blauer Fleck #2: FPÖ Simmering Bezirksrat versucht mit "seinen persönlichen Erinnerungslücken" Stimmung für seine Partei und gegen die SPÖ zu machen. Mache sich jeder selbst ein Bild. mehr »
Blauer Fleck #1: FPÖ Simmering bringt keinen einzigen Antrag bei Bezirksvertretungssitzung ein. Die Fraktion der SPÖ Simmering hat 11 Anträge, 2 Anfragen und 2 Anregungen gestellt. mehr »

 

Die Verteilung von Einkommen, Vermögen und Steuerleistung in Österreich
--> Mit den interaktiven Schaubildern kann man die an sich schwer nachvollziehbaren Zusammenhänge gut verstehen <--

--> Gehaltsrechner <--
Gleicher Lohn für gleiche Arbeit !
Der Gehaltsrechner wurde jetzt aktualisiert.
Er errechnet auf Basis von über 77.000 anonymisierten Daten, was wo im Schnitt verdient wird. Die Vielfalt der Branchen und der Berufe ist deutlich verbessert worden.

--> NEU!! Weil die nächste Hitzewelle ganz bestimmt kommt, gibt es hier ein paar Tipps, die zwar nichts kosten, aber trotzdem etwas wert sind NEU!!

--> Billig Tanken
--> Das Wetter bei uns in Wien
--> Unwetterzentrale

--> Internet-Betrug, Fallen & Fakes im Blick 
--> THÜRNLHOF - COVID-19 Hotline 
--> Anlaufstellen im Notfall
--> Hilfe im Fall des Falles

--> Lerne Simmering (besser) kennen
--> Lerne Wien (besser) kennen

--> Fahrplanauskunft Wiener Linien
--> Stadtplan Wien
--> Panorama-Kamera am Arsenalturm mit tollen Aufnahmen vom neuen Hauptbahnhof

--> Wörterbuch für: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch, Russisch, Portugiesisch, Polnisch

Weihnachtsmarkt 2022 im Schloss Neugebäude  

Der Weihnachtsmarkt 2022 im Schloss Neugebäude findet heuer von 1. - 4. und 7. - 11. Dezember 2022 statt.
Die Öffnungszeiten sind jeweils Do - Sa von 14:00 - 20:00 und Sonntag wie auch am Feiertag bereits von 10:00 - 20:00 Uhr.

Bezirksvorsteher Thomas Steinhart
eröffnet diesen
"Weihnachtsmarkt im Schloss Neugebäude"
,
1110 Wien, Othmar-Brix-Gasse,
am Donnerstag, 1.12.2022 um 18:00 Uhr.

Dieser Weihnachtsmarkt ist kein reiner Adventmarkt, er ist vielmehr eine Kombination aus Kulturmarkt und Kunstmarkt und bietet verschiedenste Programmpunkte, wobei das Schloss Neugebäude selbst auch eine Rolle spielt. Insgesamt ungefähr 100 Aussteller gibt es im Schloss selbst, die ihre Produkte anbieten und damit dem Kulturmarkt Rechnung tragen. Vor dem Schloss gibt es die gastronomischen Angebote, um sich aufzuwärmen und gemeinsam zu unterhalten, womit die Unterhaltung im Fokus steht.

Details zum Weihnachtsmarkt: https://www.schlossneugebaeude.at/de/veranstaltungen/adventmarktbr

Posted by Allé Wilfried Tuesday, November 29, 2022 1:34:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Fake-Shops im Internet - worauf man achten soll 

Die Internetkriminalität steigt schnell und stetig. Cyber-Kriminalität hat viele Facetten, aber eine besonders beliebte Spielwiese für die Betrüger ist der Online-Handel - zumal der Handel mit Waren im Netz sich weiter steigender Beliebtheit erfreut.

Mit dieser Masche arbeiten Fake-Shops

Besonders dreist gehen Betrüger:innen vor, die dich mit Fake-Shops abzocken. Sie locken dich mit Schnäppchen, bieten die Artikel aber nur zum Schein an. Die Produkte gibt es in Wirklichkeit gar nicht.

In Fake-Shops wird alles Mögliche angeboten: Elektronik-Artikel, Schmuck, Mystery Boxen, Mode, Reisen und Flüge. Zu Beginn der Pandemie setzten die unseriösen Verkäufer:innen auch auf Masken und Desinfektionsmittel.

Wenn du etwas bestellst, bekommst du entweder gar kein Paket oder Sachen in schlechter Qualität. Weil du schon bezahlt hast, bist du doppelt hereingefallen: Das Geld ist weg und die Ware nicht da.

Die dubiosen Shops sehen mit geklauten Produkt-Bildern oft täuschend echt aus. Manchmal bauen die Kriminellen sogar reale Webshops nach, inklusive ähnlicher Web-Adresse. Oder sie bieten Fake-Artikel bei sozialen Netzwerken, Amazon oder Ebay an.

6 Tipps, um sich dagegen zu wappnen:

mehr ->
https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Fake-Shops-So-schuetzen-sich-Kunden-vor-Internet-Betrug,fakeshop104.html

Posted by Allé Wilfried Saturday, November 19, 2022 11:50:00 AM
Rate this Content 1 Votes

Energieversorgung: Arbeitsgruppe von Fachleuten nahm Arbeit auf 

Wiens Energieversorgung ist derzeit gesichert. Dennoch wird der Markt laufend akribisch beobachtet. Gestern fand das erste Treffen des neuen Expert*innengremiums zur Planung und weiteren Absicherung der Energieversorgung der Stadt statt. Dieses wurde von Bürgermeister Ludwig Mitte Oktober in Auftrag gegeben mit dem Ziel, mögliche Szenarien der Krise an den Strom- und Gasmärkten vorab zu analysieren und entsprechende Maßnahmen vorzubereiten. Die Arbeitsgruppe soll dahingehend einen auf Wien angepassten Stufenplan erstellen. „Wir überlassen nichts dem Zufall, sondern beobachten laufend die Situation, um im Fall des Falles rasch und zielgerichtet handeln zu können. Dafür habe ich die besten Köpfe der Stadt zusammen an einen Tisch geholt“, sagte Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke im Rahmen der ersten Sitzung. Die Expert*innen haben höchste Kompetenz in Energiefragen und dienen als Ergänzung für Krisenstab der Stadt. Ein Mal pro Monat sollen sie künftig zusammenkommen. Wenn es nötig ist, aber auch öfter.

Posted by Allé Wilfried Friday, November 4, 2022 11:02:00 AM Categories: Katastrophenhilfe Soziales
Rate this Content 0 Votes

8. Gesellschaftspolitischer Frühschoppen - 23.10. 

Wir greifen in diesem
Gesellschaftspolitischen Frühschoppen
am 23. Oktober 2022, 9:30 bis 12:00 Uhr 
im Schutzhaus Neugebäude folgendes Thema auf:

 

Aktuelle Herausforderungen
in Österreich -
Inflation, Energiekrise, drohende Stagflation

 

Mit dieser Themenwahl wollen wir bekunden, dass wir am Puls der Zeit sind.

Als Referenten konnten wir
Mag. Franz Nauschnigg
gewinnen.

Mit unserem Gesellschaftspolitischen Frühschoppen haben wir eine Informations- und Diskussions­runde auf den Weg gebracht und mit dieser 8. Veranstaltung wollen wir an die vorhergehenden Veranstaltungen anknüpfen.

Unser Motto
für diese Frühschoppen-Reihe lautet:
Stellung beziehen zu aktuellen Themen
von Simmering bis hinaus in die weite Welt
unter Einbindung kompetenter Kennerinnen und Kenner der Sachlagen.

mehr ->

Worüber referiert, erklärt und diskutiert wurde - Eine Zusammenfassung ->

Posted by Allé Wilfried Sunday, October 9, 2022 5:49:00 AM Categories: Frühschoppen Veranstaltungen
Rate this Content 2 Votes

Das Volkstheater kommt in den Gemeindebau 

... und startet gleich mal in Simmering:

SiMM. City, 11. Bez.,

WIEN'S ANATOMY

Uraufführung
von Karen Breece

Sonntag, 09.10.2022, 19:30,
Dauer 1 Std. 15 Min.

Das Volkstheater tourt seit 1954 mit den Inszenierungen durch Wiens Bezirke – ein euro­pa­weit einzig­artiges Theater­format. Heuer gibt es eine ganz be­son­dere Aktion für Be­wohner*­innen von 25 Ge­mein­de­bauten, die sich in Nach­bar­schaft zu den Spiel­stät­ten in Florids­dorf, Sim­me­ring und Pen­zing be­fin­den: Ins­ge­samt über 8.000 Gut­scheine für Frei­kar­ten wur­den in den letzten Tag an sie ver­sandt. „Kunst und Kultur hat die ge­sell­schaft­liche Funk­tion zu inspi­rieren und so­wohl zum kri­ti­schen Den­ken, als auch zum Dia­log an­zu­regen. Des­halb lade ich alle ganz herz­lich ein, den Gut­schein ein­zu­lö­sen und eine Vor­stel­lung des ‚Volks­theater in den Be­zir­ken‘ in ihrer Nach­bar­schaft zu be­su­chen“, sagt Vize­bür­ger­meis­te­rin und Wohn­bau­stadt­rätin Kathrin Gaál. „In Zei­ten mul­tip­ler Kri­sen kommt Thea­ter eine be­son­dere ge­sell­schaft­liche Be­deu­tung zu: Es hat das Po­ten­zial, Brücken zu bauen, lädt uns dazu ein, die Per­spek­ti­ve zu wech­seln und uns in andere Per­so­nen hinein­zu­ver­setzen“, er­läu­tert Kultur­stadt­rätin Vero­nica Kaup-Hasler. Alle Infos zu den Auf­füh­rungen des Volks­thea­ters in den Be­zir­ken fin­den Sie hier.

Posted by Allé Wilfried Friday, October 7, 2022 8:36:00 AM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Thürnlhofer Grätzelfest - 24.9. 

Am Samstag, 24. September findet nach corona­be­ding­ter Pau­se von  13 - 17 Uhr wie­der unser „Grätzel­fest Am Thürnl­hof" der Sek­tion 8 auf der Wiese neben dem Penny-Markt und der 71B-Bus­halte­stel­le "Kaiser­ebers­dor­fer Fried­hof" statt.

Wir haben uns "ins Zeug geschmissen" und für tolle musi­ka­li­sche Unter­haltung vor­ge­sorgt, wo­bei ein Schwer­punkt auf  Dean Martin lie­gen wird, den ALF in ge­konnter Manier inter­pre­tiert. Mit an­de­ren Wor­ten: "The Show must go on"!

Für unsere Kleinen steht wie schon in den Jahren davor wie­der die Luft­burg zur Ver­fü­gung, da­rüber hi­naus ha­ben wir ab­wechs­lungs­reiche Frei­zeit­spiele mit im An­ge­bot. Na­tür­lich kön­nen sich wie­der Klein, eben­so wie 'mu­tige' und spaß­lieb­habende, jung­ge­blie­be­ne Große lus­tige bis fu­tu­ris­ti­sche Ge­sich­ter durch un­sere Schmink-Künst­lerin­nen ins Ge­sicht zau­bern  lassen.
Wir sollten es auch nicht ver­ab­säu­men, die ein­drucks­volls­ten Ge­sich­ter zu kü­ren und zu fei­ern.

Bei so viel Action und Abwechslung darf gutes Essen und Trin­ken nicht feh­len. Dazu ge­hört auf jeden Fall ein­mal ein Gril­ler. Da­rauf war­ten Kotel­lets, Käse­krai­ner und Brat­würstl und noch mehr (lasst euch über­ra­schen) um köst­lich ge­bra­ten zu werden - Mahl­zeit!

Weil gute Stimmung und pikantes Essen bekannt­lich durs­tig machen, bie­ten wir na­tür­lich ge­nuss­voll ge­zapf­tes Bier an (schö­ne Grüße nach Mün­chen aufs Ok­to­ber­fest). Erst­klas­sige Wei­ne dür­fen bei solch einem Grätzel­fest na­tür­lich auch nicht feh­len. Des­halb bie­ten wir von ei­nem nieder­öster­reichi­schen Win­zer eine Aus­wahl an Wei­nen an, die so man­chem Wein­lieb­ha­ber viel­leicht be­reits be­kannt sind, ver­sorgt die­ser Wein­bauer mit sei­nen ge­kel­ter­ten Pro­duk­ten doch schon seit vie­len Jah­ren u.a. das Heide­rös­lein, Klg Sim­me­rin­ger Haide 432G.

Selbstredend gehören auch diverse alkohol­freie Ge­trän­ke zu unse­rem An­ge­bot, wie auch Kaf­fee mit selbst­ge­mach­ten Mehl­spei­sen ty­pisch 'Nach Groß­mut­ters Art'.

Und last but not least, wir haben auch eine Tombola mit vielen aktraktiven Preise auf die Beine gestellt. Das kann sich sehen lassen!

Wir freuen uns auf jeden Fall auf euren Be­such, auf unter­halt­same Ge­sprä­che und jede Menge Er­fahrungs­aus­tausch – so­wohl vom Grätzel, vom Be­zirk, der Stadt Wien, selbst unse­re Landes­gren­zen sol­len kei­ne Schran­ken für ei­nen Mei­nungs­aus­tausch bil­den. Leben und denken wir multi­po­lar.

Und ja, es gibt ausgiebigen, innen­po­li­ti­schen “Zoff“ der dis­ku­tiert ge­hört, selbst wenn noch so vie­le Nebel­gra­na­ten ge­worfen wer­den, da­mit Miss­stän­de, Ver­sa­gen und Skan­dale mög­lichst nicht breit dis­ku­tiert wer­den – wie eben im be­son­de­rem ge­ra­de jetzt wie­der vor an­ste­hen­den Land­tags­wahlen.
Denn dort wo Medien als sog. 4. Säule nicht ihren prin­zi­piel­len Auf­gaben ge­recht wer­den, bleibt nur die Hilfe zur Selbst­hilfe: Tei­len wir uns ge­gen­sei­tig unse­re unter­schied­li­chen Wis­sens­stän­de mit.


Eure Sektion 8 "Am Thürnlhof"


ZAMG:
Prognose für Samstag, 24. September 2022
Bis in den Nachmittag hinein scheint trotz einiger Schleierwolken immer wieder die Sonne. Dann treffen immer mehr und dichtere Wolkenfelder ein, es bleibt aber trocken. Der Wind weht schwach. Temperaturmaxima um 18 Grad.
aktualisiert am 24.09.2022, 08:10 Uhr.

Posted by Allé Wilfried Saturday, September 17, 2022 3:06:00 PM Categories: Miteinander Veranstaltungen
Rate this Content 2 Votes

Der Lorymarkt in Simmering feiert Comeback 

Nach Hernals, Penzing und Neubau hat nun auch Simmering ab Freitag einen „Markt auf Probe“. Am Platz zwischen Geiselbergstraße, Lorystraße und Gottschalkgasse, wo bis 2009 noch der alte Lorymarkt stand, gibt es ab morgen, 16. September jeden Freitag von 12 bis 18 Uhr wieder Marktstände. Zu kaufen gibt es Obst, Gemüse, Wurst, Speck, Käse, Biobrot, Nudeln, Knödeln, Fisch, Cookies Falafel, Biowein und allerlei weitere Köstlichkeiten. „Wiens Märkte boomen, die Besucher*innenzahlen steigen erfreulich. Auch die bisherigen Märkte auf Probe werden gut angenommen und ich hoffe, auch die Simmeringer und Simmeringer freuen sich über die Rückkehr ihres Marktes“, sagt Markt-Stadträtin Ulli Sima. Bei der Premiere des neuen Lorymarktes morgen erwartet Besucher*innen ab 14 Uhr Musikprogramm und eine Tombola mit Geschenkkörben, gefüllt mit Schmankerl vom Markt.

mehr ->

Posted by Allé Wilfried Thursday, September 15, 2022 1:38:00 PM Categories: Veranstaltungen Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

100 Jahre Orchester der Wiener Netze „Soirée im Wiener Rathaus“ - 22.9. 

Sehr geschätztes p.t. Publikum,
werte Freund*innen des Orchesters!

Endlich ist es soweit – wir können unseren 100. Geburtstag nachfeiern – mit einem abendlichen Konzert im Wiener Rathaus. Dazu wollen wir Sie herzlich einladen. Bitte sichern Sie sich rechtzeitig ihre gratis Zählkarte!

 

100 Jahre Orchester der Wiener Netze

„Soirée im Wiener Rathaus“

Donnerstag, 22. September 2022, 19.00 Uhr

 

Blasorchester der Wiener Netze featuring

Martin Breinschmid, Gerald Pfister & friends

 

 

Zählkarten zum Eintritt in das Wiener Rathaus unbedingt erforderlich!

Erhältlich ab sofort bei…

 Es gibt nur mehr ganz wenige Restkarten – und die ausschließlich in der Stadtinformation (Rathaus)! (aktualisiert: 12.9.2022)

  • Stadtinformation Rathaus – Wien 1., Friedrich-Schmidt-Platz 1, Mo – Fr von 8 bis 17 Uhr
  • YOUNION Infocenter – Wien 9., Maria-Theresien-Straße 11, Mo – Do von 8 bis 16 Uhr;   Fr von 8 bis 14 Uhr
  • Wiener Stadtwerke Service-Treff Spittelau – Wien 9., Spittelauer Lände 45, Mo, Do von 8 bis 17 Uhr;   Di, Mi, Fr von 8 – 15 Uhr
  • KSV Wiener Netze – Wien 11., Otto-Herschmann-Gasse 6, Mo – Sa von 10 bis 18 Uhr
  • Bezirksvorstehung Simmering – Wien 11., Enkplatz 2, Mo – Fr von 9 bis 14 Uhr
  • Bezirksvorstehung Floridsdorf – Wien 21., Am Spitz 1, Mo – Fr von 9 bis 14 Uhr

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch am 22. September
mit den besten musikalischen Grüßen!

Orchester_100jahre_wn_96dpi

Blasorchester der Wiener Netze
1110 Wien, Erdbergstraße 236

Telefon: +43 (0) 50 128 - 90510
Mobil: +43 (0) 677 64495264
E-Mail: blasorchester@wienernetze.at
Web:  www.wienernetze.info
www.facebook.com/wienernetzeorchester

Posted by Allé Wilfried Thursday, September 8, 2022 3:56:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Wer rettet Österreich vor diesen Rettern? 

Die vergangene Woche war eine Anleitung dafür, wie man ef­fi­zient Miss­trauen zwi­schen Wähler­volk und Poli­ti­kern schürt.

https://www.sn.at/politik/innenpolitik/leitartikel-wer-rettet-oesterreich-vor-diesen-rettern-126470767

Sie hätten gemeinsam vor die Kameras treten können, der Kanzler, der Finanz­minister, die Energie­ministerin und der Wiener Bürger­meis­ter. Sie hät­ten ge­mein­sam ver­kün­den kön­nen, dass sie in kons­truk­ti­ver An­stren­gung die be­droh­liche Schief­lage der Wien Ener­gie ge­rade­ge­rückt und die Ver­sor­gung der zwei Mil­li­onen Kund­innen und Kun­den des größten Ener­gie­liefe­ranten des Lan­des sicher­ge­stellt ha­ben. Sie hätten da­für mög­licher­weise Applaus der Men­schen er­halten.

Sie hätten, aber sie haben nicht. Kanzler und Finanz­minister ver­kün­deten die Ret­tung der Wien Ener­gie in einer Solo­ver­an­stal­tung, ließen dabei (anders als die grüne Ener­gie­mi­nis­terin) manch böse Spitze ge­gen die rote Wiener Stadt­re­gie­rung vom Sta­pel und stell­ten kühn die Ver­mutung in den Raum, dass es im Wie­ner Um­feld mögli­cher­weise Mil­liarden­speku­lationen ge­geben haben könnte. Die SPÖ re­van­chierte sich um­gehend, indem sie der ÖVP die Insze­nie­rung einer "Schmutz­kam­pagne" so­wie "Meuchel­pro­pa­gan­da" vor­warf und dem Bundes­kanz­ler aus­rich­tete, "in der Poli­tik nichts ver­loren zu haben".

Man rieb sich die Augen: Da hatten es Bund und Stadt Wien soeben mit ver­einten Kräf­ten ge­schafft, am grü­nen Tisch ein exis­tenz­be­dro­hendes Pro­blem in Re­kord­zeit zu lösen. Doch statt den Men­schen die gute Nach­richt in ent­spre­chen­der Weise zu über­brin­gen, über­schüt­te­ten ein­ander die Ver­handlungs­par­tner mit Vor­wür­fen ruf­schädi­gends­ter Art. Wenn je­mand nach einem Re­zept da­für sucht, wie Miss­trauen in Poli­tik und Poli­ti­ker am effi­zien­testen ge­schürt wer­den kann: Hier ist es, und es ist ab­surd, dass es die Be­trof­fenen - näm­lich die Poli­ti­ker - selbst sind, die mit ihrem Ver­hal­ten die­ses Miss­trauen schüren.

Dies übrigens nicht nur rund um die Rettung der Wien Energie, sondern auch bei jeder anderen sich bie­ten­den Ge­legen­heit, und wer es nicht glaubt, der möge sich die im TV live über­tra­genen Natio­nal­rats­debat­ten an­hören. Keine Rede mehr da­von, um der ge­mein­sa­men Sache wil­len auf par­tei­po­li­ti­sche Win­kel­züge zu ver­zich­ten, wie es bei­spiels­weise in den ers­ten Wo­chen der Pan­demie der Fall war. Die herbst­liche Krise, vor der wir stehen, wird un­se­rer Ge­sell­schaft min­des­tens so viel ab­ver­langen wie die­ser erste bit­tere Lock­down. An­ders als da­mals haben wir es heute mit einer poli­ti­schen Klasse zu tun, deren An­ge­hörige agie­ren, als hät­ten sie das Aus­maß der Krise nicht be­griffen.

Wie das bei den Bürgerinnen und Bürgern ankommt, geht aus einschlägigen Umfragen hervor. Das Ver­trauen in poli­ti­sche Ins­ti­tu­tionen ist an einem Tief­punkt an­ge­langt, die meis­ten Poli­ti­ker be­fin­den sich in den di­ver­sen Ver­trauens­rankings auf dem ste­ten Weg in den Minus­be­reich. Das Miss­trauen wu­chert in verti­ka­ler Rich­tung zwi­schen den Men­schen und der Po­li­tik - und es wu­chert in hori­zon­ta­ler Rich­tung zwi­schen den ein­zel­nen poli­ti­schen Par­teien.

Während sich Grüne und Neos zumeist in wohltuender Sach­lich­keit üben, haben vor allem die Pro­pa­gan­da­ab­tei­lungen von ÖVP, SPÖ und FPÖ im­mer noch nicht ver­stan­den, dass sie sich selbst be­schmutzen, wenn sie den an­deren mit Schmutz be­werfen. "Schein­heilig­keit" und "Armuts­zeug­nis" fällt der türki­sen General­sekre­tä­rin Laura Sachs­lehner zur SPÖ ein. "Lü­gen und Falsch­infos", ze­tert der rote Partei­sekre­tär Christian Deutsch gegen die ÖVP. Eine "nieder­träch­tige Täu­schungs­stra­te­gie" ortet der blaue Partei­chef Herbert Kickl bei SPÖ, ÖVP und Grünen. Fort­setzung folgt mit Sicher­heit.

Kein Wunder, dass in diesem Klima einige der Mitte-rechts- bis Rechts-außen-Kan­di­daten für die Bun­des­prä­si­dent­schaft die Ab­sicht be­kundet haben, im Falle ihres Wahl­siegs als erste Amts­hand­lung die Bun­des­re­gie­rung zu ent­las­sen. Das wäre zwar ein glat­ter Staats­streich und wür­de Öster­reich auf den Sta­tus einer Bana­nen­repu­blik zu­rück­wer­fen, aber das scheint die Her­ren nicht an­zu­fech­ten. Wir haben es weit ge­bracht, wenn Be­wer­ber um die Bundes­prä­si­dent­schaft zu Recht an­nehmen dür­fen, mit der­lei An­kün­di­gungen Stim­men zu machen.

Apropos Präsidentschaft: Die mit großer Wahr­schein­lich­keit be­vor­ste­hende Wieder­wahl des amtie­ren­den Bundes­prä­si­den­ten wäre eine gute Ge­legen­heit für die po­li­ti­schen Ak­teure, den großen Reset-Knopf zu drücken. Und zu­min­dest zu ver­suchen, sich in den kom­men­den nicht ganz ein­fachen Zei­ten einer bes­seren poli­ti­schen Kul­tur zu be­flei­ßigen.

Posted by Allé Wilfried Sunday, September 4, 2022 10:01:00 AM Categories: Katastrophenhilfe Steuern, Finanzen
Rate this Content 1 Votes

Jazz in den Bezirken: In Simmering - 15.09. 

Michaela Rabitsch & Robert Pawlik Quartet

Simmeringer Jazzherbst - Enkplatz, 1110 Vienna,  15:30 bis ca. 19:00 Uhr

Bei Regen findet die Veranstaltung am Donnerstag, den 22. September statt.
 

Eintritt frei bei allen Konzerten, Infos: office@michaelarabitsch.com

mehr ->

einfach mal heineinhören ->

Posted by Allé Wilfried Thursday, September 1, 2022 3:07:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

40. Kaiserebersdorfer Kirtag - 2. bis 4.9. 

Vom 2. bis 4. September 2022 veranstaltet der Kultur­verein Sim­me­ring  den 40. Kaiser­ebers­dorfer Kir­tag.

Dieser Event hat sich zu einer be­lieb­ten kultu­rel­len Ins­ti­tu­tion ent­wickelt und ist über Be­zirks­grenzen hinaus, bis ins be­nach­bar­te Nie­der­öster­reich, als der Kir­tag in Sim­me­ring bekannt.

Seit über 40 Jahre kümmert sich der Kultur­verein Sim­me­ring um die kul­tu­rel­len Ge­scheh­nis­se in Sim­me­ring. Auch heuer hat er wie­der ein tra­di­tions­rei­ches Kir­tags­pro­gramm auf­ge­stellt!

Posted by Allé Wilfried Monday, August 29, 2022 8:14:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

42 Milliarden Euro: Wer die meisten Corona-Hilfsgelder in Österreich erhält 

Rechnungshof ortet Überförderungen durch Cofag.

Auch bezüglich Abwicklung der Zuschüsse sparen die Prüfer nicht mit Kritik. So habe das Kabinett des Finanzministers die Koordination der Vorbereitung und Umsetzung der Unternehmenshilfen übernommen, ohne das Fachwissen im Haus zu nützen – selbst bei weitreichenden Entscheidungen. Zudem sei die Dokumentation unzureichend gewesen. Selbige sei aber auch "in krisenhaften Situationen" erforderlich – müsse man doch Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Gesetzmäßigkeit nachweisen können.

Knapp 42 Milliarden Euro hat Österreichs Regierung an Wirtschaftshilfen ausgezahlt oder bereits zugesagt. Dazu zählen Kurzarbeitsgelder, der Fixkostenzuschuss, der Umsatzersatz oder staatliche Garantien. Wer davon wie viel bekommt, sollte im Dunkeln bleiben – das war der Sinn der ausgelagerten Cofag-Finanzierungsagentur (Cofag). Doch das EU-Beihilfenrecht zwingt Österreich zur Veröffentlichung staatlicher Hilfen ab 100.000 Euro ein Jahr nach der Genehmigung – Kontrast.at bringt die Liste.

Posted by Allé Wilfried Sunday, August 28, 2022 1:29:00 PM Categories: COVID-19 Steuern, Finanzen
Rate this Content 1 Votes

Bitte melde dich! 

Laut Fernsehsendung „ECO“ am 25.8.2022 hat jede Österreicherin und jeder Österreicher im Jahr 2020 über das Vehikel COFAG 1.475 Euro bekommen. Damit haben wir in Österreich um mehr als 1.000 Euro mehr bekommen als die zweitplatzierten Deutschen mit 451 Euro. Spitze!

Jetzt meine persönliche Crux: Ich habe diese 1.475 Euro nie gesehen, respektive habe ich sie auch nicht bekommen. Es muss sie also jemand anderer bekommen haben.

Daher mein Appell: Bitte melde dich, wenn du meine 1.475 Euro bekommen hast.

 

Herzlichen Dank für dein Verständnis und deinen Sinn für Gerechtigkeit.
 

Dein Wilfried

Posted by Allé Wilfried Friday, August 26, 2022 8:30:00 AM Categories: COVID-19 Soziales
Rate this Content 4 Votes

Ein Blick zurück ins Jahr 2018 

24. Oktober 2018: Nationalrat (ÖVP+FPÖ) stimmt Indexierung der Familienbeihilfe zu

Opposition warnt vor Bruch von EU-Recht; Familienministerin Bogner-Strauß weist Kritik mit Argument der Fairness zurück. mehr ->

Das Vorhaben der ehemaligen ÖVP-FPÖ-Regierung, nach der Kinder von Eltern, die in Österreich leben, auch Familienbeihilfe erhalten können, findet jetzt endgültig ein Ende. Denn in seinem Urteil am Donnerstag, 16. Juni schätzte der Europäische Gerichtshof diese jetzt offiziell als rechtswidrig ein.

8. Juli 2022: Österreich muss EU-widrig gekürzte Familienleistungen zurückzahlen.

Mit der Aufhebung der Indexierung der Familienbeihilfe durch den Nationalrat ist ein Prestigeprojekt der türkis-blauen Bundesregierung Geschichte. Einzig die FPÖ lehnte die entsprechende Vorlage am Freitag im Nationalrat ab. Basis für den Beschluss war ein Spruch des Europäischen Gerichtshofs (EuGH). 

mehr ->

Posted by Allé Wilfried Thursday, July 28, 2022 9:42:00 AM Categories: Soziales
Rate this Content 1 Votes

Grätzelfest im Stadtpark Leberberg - 23.07. 

Am Samstag, 23. Juli findet von  13 - 18 Uhr das Grätzelfest der Sektion 7 im Stadtpark Leberberg statt.

Für Speis und Trank ist ebenso gesorgt wie für musikalische Unterhaltung.

Posted by Allé Wilfried Tuesday, July 19, 2022 11:44:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes
Page 1 of 69 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 30 > >>
  • RSS

Archives