Grätzl Werbung

Apotheke

ISA's Brötchentreff

ISA's Eissalon
  

KFZ-Weber

Schuh- und Schlüsseldienst

Gärtnerei Steinhart

Mathe-/Physik-Nachhilfe

 

Ihr Geschäft
Ihr Kaufhaus
IT Musterfirma

Vorlesen

 

Ein Service von
Voice Business

 

Wo die zwei Impfbusse in Wien unterwegs sind 


Wo die zwei Impfbusse in Wien unterwegs sind
 
Zwei Impfbusse sind ab 4.8.2021 in Wien unterwegs. Die Busse machen an wechselnden, stark frequentierten Orten Station. Angeboten werden Impfungen mit den Impfstoffen von Johnson & Johnson und BioNTech/Pfizer für Personen über 18 Jahren und mit BioNTech/Pfizer für Personen zwischen 12 und 18 Jahren. Eine Anmeldung ist nicht notwendig – einzig ein Lichtbildausweis und wenn vorhanden eine E-Card sind vorzuweisen.

Tourzeiten:

  • Montag bis Donnerstag von 10 bis 15:30 Uhr und 16 bis 19 Uhr
  • Freitag bis Sonntag von 11 bis 16:30 Uhr und 17 bis 20 Uhr

Tourplan  bis 12. Dezember:

News

aktualisiert, 5. Dezember 2021

Der Tourplan der Busse wird ständig aktualisiert und ist unter coronavirus.wien.gv.at/impfen-ohne-anmeldung/ abrufbar


mehr zu Impfen ohne Termin: Supermärkte, Einkaufszentren, Impfbus, …

https://coronavirus.wien.gv.at/impfen-ohne-termin/

 

Posted by Allé Wilfried Sunday, December 5, 2021 8:49:00 AM Categories: COVID-19
Rate this Content 3 Votes

Die Impf-Bim ist wieder in Wien unterwegs 


Die Impf-Bim ist wieder in Wien unterwegs
 
Ab 1. Dezember wird in der Impf-Bim neben Imp­fungen gegen Covid-19 auch die kos­ten­lose Grippe­imp­fung an­ge­boten.

Um die Impfquote zu steigern, beschreitet die Stadt Wien – neben Impf­ak­ti­onen etwa in Schwimm­bädern oder Ein­kaufs­zen­tren – weiter­hin krea­tive Wege. Mit der Impf-Bim ist be­reits zum zwei­ten Mal auch eine Straßen­bahn der Wie­ner Li­nien als Unter­stüt­zung der kos­ten­lo­sen Grip­pe­schutz­impf­ak­tion der Stadt Wien wie auch der Co­ro­na-Schutz­imp­fung im Ein­satz.

Peter Lichtmayer vom Gesundheits­dienst (MA 15) „In Zei­ten, in denen jedes freie Kran­ken­haus- und In­ten­siv­bett zählt, sollten wir alle Mög­lich­kei­ten aus­schöp­fen, uns ge­gen diese po­ten­tiell lebens­ge­fähr­dende Virus­er­kran­kung zu schützen. Die Grip­pe­schutz­imp­fung ist eine be­währ­te und si­che­re Me­thode, um schwe­ren Ver­läu­fen vor­zu­beu­gen. Mit unse­rer „Impf-Bim“ wol­len wir den Bür­ger­*in­nen noch ei­nen Schritt ent­ge­gen­kom­men, und eine wei­te­re Al­ter­na­tive für einen un­komp­li­zier­ten Impf­stich bieten.“

An diesen fünf Standorten steht die Impf-Bim an Werk­tagen von Mon­tag bis Frei­tag von 10:00 bis 18:00 Uhr zur Ver­fü­gung (mit einer Pause vom 20.12.2021 bis ein­schließ­lich 07.01.2022):

  • 01.12. – 03.12.21    Karlsplatz, Otto Wagner Pavillon
  • 06.12. – 10.12.21    Karlsplatz, Otto Wagner Pavillon
  • 13.12. – 17.12.21    Schwedenplatz VRT
  • 10.01. – 14.01.21    Schleife Quartier Belvedere
  • 17.01. – 21.01.22    Kennedybrücke
  • 24.01. – 28.01.22   Westbahnhof 5er Schleife/Ausweichgleis

mehr ->

Posted by Allé Wilfried Tuesday, November 30, 2021 6:09:00 PM
Rate this Content 0 Votes

Neue Corona-Impfstraßen in zwei Wiener Hallenbäder ab Montag geöffnet 


Neue Corona-Impfstraßen in zwei Wiener Hallenbäder ab Montag, 29. Nov. 2021 geöffnet
 

In Wien werden kommenden Montag, 29. Nov. 2021 zwei weitere Impfstandorte geöffnet – einer befindet sich im Amalienbad, Reumannplatz 23 im 10. Wiener Gemeindebezirk und der andere im Brigittenauer Hallenbad, Klosterneuburger Str. 93-97 im 20. Bezirk.

Die Impfbereitschaft ist in den letzten Wochen stark gestiegen, das hat insbesondere mit der Nachfrage nach Drittstichen zu tun; aber auch mit den deutlich gestiegenen Erststichen. Insgesamt können an diesen beiden Standorten pro Tag 1.980 Menschen geimpft werden. Die Öffnungszeiten sind von 7 bis 19 Uhr, von Montag bis Sonntag.

Für die Impfstandorte in den beiden Hallenbädern sind Terminanmeldung notwendig. Anmeldungen sind ab sofort unter www.impfservice.wien bzw. unter 1450 möglich.

mehr ->

Posted by Allé Wilfried Friday, November 26, 2021 1:53:00 PM Categories: COVID-19
Rate this Content 0 Votes

Der vierte Lockdown 


Der vierte Lock-Daun
 

19. November 2021, Cathrin Kahlweit, SZ-Korrespondentin in Wien

In Krems in der lieblichen Wachau, wo es derzeit leider genauso grau ist wie im Rest des Landes, finden gerade die Europäischen Literaturtage statt. Das Thema lautet „Reiserouten; unterwegs, um frei zu sein?“ Ein schönes Thema, ein Grund zum Träumen, ein literarisches Sprungbrett für den inneren und äußeren Aufbruch in die Welt. Konnte ja keiner wissen, dass das mit dem Reisen sich schon während der Tagung erneut zum Antagonismus, zu einer unerfüllbaren Sehnsucht entwickeln würde, wo man doch noch vor wenigen Wochen und Monaten geglaubt hatte, mit dem Impfstoff würde auch die Pandemie abebben und man könnte wieder unterwegs sein, Menschen treffen, Länder erkunden.

Aber am Freitag wurde stattdessen ein Lockdown bis Mitte Dezember angekündigt, die Pläne für die Winterferien und die Städtereisen werden also wieder mal vertagt, die Weihnachtsmärkte abgesagt, die Theater geschlossen, die Eltern ans Home-Office gefesselt, die Kinder dürfen, wer weiß, wie lange noch, zur Schule gehen, sollten aber doch besser daheimbleiben, und das öffentliche Leben kommt zum Erliegen. Man kennt das, man hatte das schon, man war damit durch. Bitte nicht schon wieder.

Und was machen die, die nicht geimpft sind, weil sie nicht mögen? Zu faul sind, einen Termin zu machen? Immer noch glauben, man wird unfruchtbar oder taub oder blind? Die irgendwelchen Scharlatanen folgen? Sich bei wissenschaftsfeindlichen Gurus informieren? Von den neuen Juden reden, von Staatsterror, von absoluter Freiheit? Was machen die, die glauben, es gäbe kein Covid-19?

Bei einer Recherchereise in Rumänien habe ich vergangene Woche ein Lungenkrankenhaus besucht. Ich gebe zu, Rumänien ist nicht Österreich, aber das verdammte Virus ist das gleiche. An mir vorbei wurde eine Frau in einem Rollstuhl durch den Gang geschoben, die gerade von der Normalstation, auf der hundert Patienten mit Sauerstoffmasken schwach, deprimiert und allein in ihren Betten lagen, auf die Intensivstation verlegt wurde. Sie rang so schwer nach Luft, sie röchelte so stark, dass sich ihr ganzer Körper um die eigene Achse bog; es war kaum mitanzusehen. Sie war ungeimpft, wie die meisten dort. Ob sie es schaffen würde, fragte ich den rührenden und erschöpften jungen Arzt. Er zuckte mit den Schultern und verwies auf die überfüllte Leichenhalle: Wir haben sehr viele Tote, immer noch (SZ Plus). Berichte über überfüllte Leichenhallen in Kliniken gibt es mittlerweile auch aus Österreich. Ein Wahnsinn.

Derweil hat die Polizei bekannt gegeben, dass am Samstag wieder Tausende durch die Wiener Innenstadt ziehen würden, die gegen die Corona-Maßnahmen protestieren. Man solle besser zu Hause bleiben. Denn: Die Querdenker werden immer aggressiver. Vor wenigen Tagen wurde die Zufahrt zu einer Klinik in Wels in Oberösterreich kurzzeitig blockiert. Herbert Kickl, seines Zeichens FPÖ-Chef, hätte es in der Hand, seinen Follower aufzurufen, den Quatsch sein zu lassen. Keine Pferde-Entwurmungsmittel einzunehmen, sondern einen Impftermin zu machen. Stattdessen hockt er mit einer Corona-Infektion zu Hause und jammert, wie sehr er es bedauere, nicht an der Demonstration teilnehmen zu können. Kickl faselt mittlerweile von „Diktatur“, ein FPÖ-Nationalratsabgeordneter von „KZ-Wächtern“. Ein Trauerspiel.

Ach ja, und der Ex-Kanzler, der doch als österreichischer Supermann die Pandemie quasi im Alleingang bekämpfen wollte, der den russischen Impfstoff Sputnik kaufen und Impfstoffe mit Israel produzieren und benachteiligte europäische Staaten mit Impfstoff beglücken und der EU zeigen wollte, wie das alles geht, wenn man es nur richtig anpackt? Der hat diese Woche, nach einer Phase des öffentlichen Schweigens, im Nationalrat noch einmal betont, dass alle Vorwürfe der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft gegen ihn falsch seien. Viel mehr ist ihm nicht eingefallen.

Seine Hintersassen sollen immer noch seine Rückkehr vorbereiten. Seine türkisen Fahnenträger und Fahnenträgerinnen bekleckerten sich derweil in der Pandemiebekämpfung mit ebenso wenig Ruhm, wie es Sebastian Kurz dereinst tat. Viele Worte, wenig Taten. Bis jetzt, wo es fast zu spät ist und wieder alle gemeinsam dafür einen hohen Preis zahlen. Vielleicht sollte man ihnen eine gute Reise wünschen. Wenn es denn erst wieder möglich ist.

Bleiben Sie gesund!

 

Posted by Allé Wilfried Saturday, November 20, 2021 11:39:00 AM Categories: COVID-19
Rate this Content 2 Votes

Gedenken der Novemberpogrome am Ort der ehemaligen Simmeringer Synagoge 

Die Novemberpogrome waren durch das nationalsozialistische Regime gelenkte, organisierte Gewaltmaßnahmen gegen die jüdische Bevölkerung.

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden im gesamten deutschen Reich etwa 400 Juden ermordet, über 1.400 Synagogen und Gebetsräume zerstört, Friedhöfe geschändet ebenso wie tausende jüdische Geschäfte und Wohnungen.

Die Bezirksvorstehung Simmering organisiert gemeinsam mit Karl Boisits (Vorsitzender Simmeringer Bildung) und Vertreter*innen der verschiedenen Glaubensgemeinschaften am
 

Dienstag, den 09.11.2021, um 16 Uhr

beim Gedenkstein Ecke Braunhubergasse/Hugogasse in Wien Simmering
(Ort der ehemaligen Synagoge)

eine

multikonfessionelle Gedenkveranstaltung

in Erinnerung an dieses dunkle Kapitel der österreichischen und deutschen Geschichte

 

Es sprechen:

Bezirksvorsteher Thomas STEINHART
Pfarrerin Anna KAMPL, evangelische Glaubensgemeinschaft
Pater Pavel POVAZAN, katholische Glaubensgemeinschaft
Imame Demir RAMAZAN, islamische Glaubensgemeinschaft
Bischof em Bernhard HEITZ, altkatholische Glaubensgemeinschaft
Bischofsvikar Nicolae DURA, rumänisch orthodoxe Glaubensgemeinschaft
Mehmet GAZI, alevitische Glaubensgemeinschaft
Kantor Alexander LERNER, israelitische Glaubensgemeinde Wien

Moderation: Karl BOISITS, Bildung Simmering
 

Achtung: Bei der Veranstaltung gelten die aktuell gültigen Coronaregeln.

Posted by Allé Wilfried Thursday, October 28, 2021 6:34:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Klavier Open Air Konzert am Enkplatz - 1. Oktober 


Klavier Open Air Konzert am Enkplatz - 1. 10. 2021
 

Romantisches & Verträumtes

am Piano

Konzert am Enkplatz
 

Freitag, 1. Oktober 2021, 15:30 Uhr
 
Eintritt frei

Ein Open Air Konzert am Enkplatz vor der Neusimmeringer Pfarrkirche.
Es spielen junge Studierende der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
romantische und verträumte Werke zahlreicher Komponisten. 
15:30 - 18:00

Die Freiluftveranstaltung findet unter der Einhaltung der 3 G Regeln und den derzeitigen Sicherheitsmaßnahmen statt.

zum Einladungsplakat ->

Posted by Allé Wilfried Monday, September 27, 2021 4:14:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Bezirksmuseum-11: „Mautner Markhof in Simmering“ 


Bezirksmuseum-11: „Mautner Markhof in Simmering“
 

Im Bezirksmuseum Simmering (11., Enkplatz 2) ist von Freitag, 24. September 2021, bis Freitag, 29. Juli 2022, die Sonder-Ausstellung „Mautner Markhof in Simmering“ zu sehen. Die informative Schau beleuchtet den Zeitraum „Vom Biedermeier ins 21. Jahrhundert“ und gibt Auskunft über die Geschichte der Familie Mautner Markhof, über die Historie der Unternehmen und über den Standort Simmering (seit 1861).

Besucherinnen und Besucher werden über Produkte aus dem Hause Mautner Markhof aufgeklärt (Hefe, Alkohol, Spirituosen, Essig, Senf und Fruchtsirup). Neben Angaben zu Herstellungsprozessen und Marken behandelt die Ausstellung die Unternehmenskultur und ermöglicht eine „Optisch genussvolle Zeitreise“. Das Museum ist jeweils am Freitag von 14.00 bis 17.00 Uhr sowie am zweiten und vierten Sonntag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind willkommen.
Vom Publikum wird die Einhaltung der aktuellen Corona-Vorgaben erwartet.

Die ehrenamtliche Museumsleiterin, Petra Leban, ist unter der Telefonnummer 4000/11 127 (in den Öffnungsstunden) erreichbar. Beantwortung von Anfragen via E-Mail: bm1110@bezirksmuseum.at.

Posted by Allé Wilfried Thursday, September 23, 2021 11:12:00 AM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Fahrbahn- und Gehsteig-Instandsetzung: Kreuzungsplateau Simmeringer Hauptstraße/Awarenstraße 


Fahrbahn- und Gehsteig-Instandsetzung: Kreuzungsplateau Simmeringer Hauptstraße/Awarenstraße
 

Nach diversen Aufgrabungen und aufgrund von Zeitschäden am Kreuzungsplateau Simmeringer Hauptstraße/Awarenstraße im 11. Bezirk müssen Fahrbahn und Gehsteige wiederinstandgesetzt beziehungsweise saniert werden. Am Dienstag, dem 21. September 2021, beginnt die Stadt Wien – Straßenverwaltung und Straßenbau mit den erforderlichen Arbeiten. Für den Verkehr wird ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung freigehalten. Der Fußverkehr wird aufrechterhalten.

  • Baubeginn: 21. September 2021
  • Geplantes Bauende: 8. Oktober 2021

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.strassen.wien.at und www.baustellen.wien.at oder auch unter 01/955 59 - Infoline Straße und Verkehr.

Posted by Allé Wilfried Saturday, September 18, 2021 1:41:00 PM Categories: Verkehr, Sicherheit
Rate this Content 0 Votes

Standpunkt 82: "Zu spät" 


Standpunkt 82: "Zu spät"
 

Hallo Jugend und Junggebliebene,
mal scharf nachgedacht.

Wenn auch ihr mal älter und womöglich gebrechlich seid, den Alltag ohne fremde Hilfe nicht mehr bestellen könnt, wird es zu spät sein über Pflegekräftemangel zu klagen.

Jetzt ist der Zeitpunkt – auch und gerade für euch! – da, sich für Verbesserungen um die Berufsausbildung von Pflegepersonal stark zu machen.

Später ist es dann ZU SPÄT!

mehr ->

Posted by Allé Wilfried Tuesday, September 7, 2021 10:17:00 AM Categories: Gesundheit Soziales
Rate this Content 3 Votes

Corona-Teststraßen ab September vermehrt auf PCR-Tests umgestellt 


Corona-Teststraßen ab September vermehrt auf PCR-Tests umgestellt
 

Liebe Freundinnen und Freunde,

ab September werden die Corona-Teststraßen vermehrt auf PCR-Tests umgestellt. Ich darf Sie daher informieren, dass die Teststraße im Schloss Neugebäude aufgelassen wird. Stattdessen wird Unter der Kirche 5 (Nähe Simmeringer Friedhof) eine neue Testbox etabliert, in der kostenlose PCR-Gurgeltests durchgeführt werden können. Eine Terminreservierung – entweder telefonisch oder online - sowie eine einmalige Registrierung sind unbedingt erforderlich. Gegurgelt wird unter Anleitung direkt im Container, das Ergebnis ist 48 Stunden (ab 1. September) gültig.

Nähere Informationen zum Ablauf, den Öffnungszeiten sowie die Links zur Registrierung und Terminvereinbarung:
Teststraße U3 Simmering (nur Walk-In) - Infos zum Coronavirus (wien.gv.at)

Mit freundlichen Grüßen,

Thomas Steinhart
Bezirksvorsteher
E-Mail: thomas.steinhart@wien.gv.at

Herz


Mein Herz schlägt für Simmering. Bezirksvorsteher: Thomas Steinhart.
 
Posted by Allé Wilfried Tuesday, August 31, 2021 5:04:00 PM Categories: COVID-19 Gesundheit Miteinander
Rate this Content 1 Votes

Fahrbahn-Instandsetzung: Etrichstraße Kreuzung Kaiser-Ebersdorfer Straße 


Fahrbahn-Instandsetzung: Etrichstraße Kreuzung Kaiser-Ebersdorfer Straße
 

Am Dienstag, dem 31. August 2021 beginnt die Sanierung der Fahrbahn in der Etrichstraße Kreuzungsbereich Kaiser-Ebersdorfer-Straße im 11. Bezirk in Fahrtrichtung Alberner Hafen. Die Arbeiten vor dem Kreuzungsplateau Etrichstraße – Kaiser-Ebersdorfer-Straße erfolgen tagsüber. Die Bauarbeiten am Kreuzungsplateau erfolgen nachts, in der Zeit von 20 Uhr bis 5 Uhr.

  • Baubeginn: 31. August 2021
  • Geplantes Bauende: 1. Oktober 2021

Weitere Informationen erhalten Sie auf wien.gv.at/verkehr/strassen und wien.gv.at/verkehr/baustellen oder auch unter +43 1 955 59 - Infoline Straße und Verkehr.

Posted by Allé Wilfried Friday, August 27, 2021 3:59:00 PM Categories: Verkehr, Sicherheit
Rate this Content 0 Votes

Impfen ist der beste Schutz vor Corona 


Impfen ist der beste Schutz vor Corona
 

Impfen ist und bleibt der ent­schei­dendste Bau­stein im Kampf gegen das Corona-Virus. Eine hohe Durch­impfungs­rate heißt, gut ge­schützt in den Herbst zu gehen und wei­tere Lock­downs zu ver­hin­dern. Dazu wird Imp­fen den Wie­ner*innen so leicht wie mög­lich ge­macht: ob ganz spon­tan oder mit Ter­min - jede*r kann sich in Wien impfen las­sen. Wiens brei­tes Impf­an­ge­bot zeigt Wir­kung: Be­reits über die Hälf­te der Wie­ner*innen ist voll­immuni­siert. Da­mit baut Wien ef­fi­zi­ent und nachh­al­tig (für den Herbst) vor, denn in Sachen Pan­demie­be­kämpfung darf nichts dem Zu­fall über­las­sen wer­den. "Impfen ist der beste Schutz vor Coro­na", betont Bür­ger­meis­ter Dr. Michael Ludwig.
mehr ->

Posted by Allé Wilfried Thursday, August 12, 2021 8:14:00 PM Categories: COVID-19
Rate this Content 0 Votes

Der #dif21 Tourbus ist am 12. August in Simmering 


Der Häschtäg Donauinselfest 2021 Tourbus ist am 12. August in Simmering
 

Vom 2. August bis zum 16. September zieht der #dif21 Tourbus wieder durch die ganze Stadt und bietet den WienerInnen an 40 Spieltagen mit 80 Acts und rund 120 Pop-Up Konzerten eine bunte Programmvielfalt in allen 23 Wiener Gemeindebezirken. Darunter beispielsweise auf den Wiener Märkten, auf der Donauinsel, bei Sehenswürdigkeiten und auch auf der Kaiserwiese im Wiener Prater.

Am 12. August 2021

Falceas – A Tribute to Falco

ab 18:30 Uhr am
Wiener Zentralfriedhof (1110) vor der
Friedhofskirche zum heiligen Karl Borromäus

 

Heuer finden neben Busstopps in der ganzen Stadt auch Samstags-Specials am frühen Abend mit großen Namen wie MÖWE, Lemo, Dives oder Theessink und Molden statt. Im Sinne einer bunten Musik-Melange zu 100 % aus Österreich gibt es heuer erstmals auch Klassik mit an Bord: Junge SängerInnen der Wiener Staatsoper geben den ZuschauerIinnen an insgesamt drei Tourtagen einen Einblick in das vielfältige Programmangebot ihres Hauses, das zeigt, dass Oper etwas für alle sein kann.

Die #dif21 Sommertour bedeutet auch den Startschuss für die #dif21 Kidstour! Denn im Sinne eines der diesjährigen Schwerpunkte – Familie – finden im Rahmen der #dif21 Sommertour immer Sonntagvormittags sechs größere Kindershows in Kooperation mit den Wiener Kinderfreunden, den Helfern Wiens und Robert Steiner rund um den #dif21 Tourbus statt. Zudem gibt es wieder das #dif21 Tourbike für Kids, betreut von den Wiener Kinderfreunden, welches immer mittwochs, freitags und samstags überwiegend in Wiener Parks mit Spiel, Spaß und kreativem Programm unterwegs sein wird.

Mehr Informationen zu Programm und Terminen unter www.donauinselfest.at

Sämtliche Maßnahmen und Regeln zum Schutz der Gesundheit sind nachzulesen unter www.donauinselfest.at/FAQ-Sommertour.


Das Projekt "Falceas" ist aus dem Talentwettbewerb der Falco Privatstiftung "Helden von heute - Falco goes school" entstanden. Hierbei handelt es sich um hochtalentierte TeilnehmerInnen aus dem Wettbewerb, die im Rahmen der #dif21 Sommertour ein Medley aus Klassikern und Falco Songs präsentieren. Mit dabei und live zu erleben sind im Rahmen der „Falceas – A Tribute to Falco“ Show die Künstlerinnen Laura Tross, Laura Kozul, Viola Siller und Nina-Sofie Berghammer.
Posted by Allé Wilfried Saturday, August 7, 2021 9:37:00 PM Categories: Miteinander Veranstaltungen Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

History-Tour durch Alt-Simmering - 5. August 


History-Tour durch Alt-Simmering - 5. August 2021
 
Anmeldung zur Exkursion am 5. August: Telefon 4000/11 119

„Uralte Steine, geheimnisvolle Zeichen und ‚coole‘ Geschichten gibt es zu entdecken!“, berichtet die ehrenamtlich tätige Leiterin des Bezirksmuseums Simmering (11., Enkplatz 2), Petra Leban, über die nächste Veranstaltung für Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren.

Am Donnerstag, 5. August, fängt um 10.30 Uhr
beim Froschkönig-Brunnen
(11., Simmeringer Platz, in der Nähe des U3-Abganges)
ein spannender Rundgang mit dem Titel
„History-Tour durch Alt-Simmering“
an

Erwachsene Begleitpersonen können bei dem zirka 2 Stunden dauernden Rundgang mitgehen. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos.

Auf die Einhaltung der aktuellen Corona-Vorschriften wird vom Bezirkshistoriker-Team geachtet und es sind Anmeldungen erforderlich: Telefon 4000/11 119 (Büro der Bezirksvorstehung Simmering).

Museumsleiterin Leban wirbt für diese Veranstaltung: „Erforsche die einstige Dorfgasse, lüfte die Geheimnisse und probiere Omas Spiele aus“. Letzte Station bei dem aufschlussreichen Streifzug ist das Bezirksmuseum Simmering. Die Exkursion wird im Rahmen des „Simmeringer Ferienspiels“ durchgeführt.

Informationen zum Museum: Telefon 4000/11 127, E-Mail bm1110@bezirksmuseum.at.

Posted by Allé Wilfried Wednesday, July 28, 2021 4:52:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Standpunkt 81: "Ich habe definitiv immer vorsätzlich die Wahrheit gesagt"  


Standpunkt 81: "Ich habe definitiv immer vorsätzlich die Wahrheit gesagt"
 

"Ich habe definitiv immer vorsätzlich die Wahrheit gesagt", bekräftigte der ÖVP-Chef seine Verteidigungslinie.

Sagt wohl schon alles, und vergleichbar mit einer Anmerkung im Personalakt: Stets bemüht. Welch ein entlarvendes (Selbst-)Urteil!

https://www.derstandard.at/story/2000128450971/kurz-will-auch-bei-anklage-im-amt-bleiben-und-verteidigt

Posted by Allé Wilfried Monday, July 26, 2021 10:47:00 AM Categories: Wahlen
Rate this Content 0 Votes
Page 1 of 66 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 30 > >>
  • RSS

Archives